Netzwerk für nachhaltige Führungs- und Organisationsentwicklung

Ungewöhnliche Zeiten brauchen neuartige Denkansätze und Mut zum Experimentieren. Experimentierfelder und Reflexionsräume zu bieten, ist unser Anliegen. Wir bieten den Rahmen, in dem Anregungen und inspirierende Ideen reifen können - durch den Austausch zwischen Menschen mit individuellen Hintergründen und Erfahrungswelten.  
Unsere aktuelle Veranstaltungsidee: Der Reflexions-Parcours, ein 2,5-stündigen Anlass in einem ungewöhnlichen Rahmen mit interessanten Menschen in verantwortungsvollen Positionen. 


Das Ziel: Sich gegenseitig inspirieren, voneinander lernen und an hoffnungsvollen Ansätzen dranbleiben, so dass Sie in der eigenen Organisation zukunftsfähig gestalten können. Dabei wollen wir miteinander im direkten, nicht-digitalen Austausch sein.​ Ganz nebenbei erfahren die Teilnehmenden eine neue Art von Reflexionsvorgehen.

 

Die Idee des Reflexions-Parcours

Seit März hat sich die Welt auf völlig unerwartete Weise entwickelt. Dinge, die unvorstellbar waren,

wurden von uns gefordert. Die Gesellschaft, Organisationen und jeder Einzelne wurden auf neue Art und Weise herausgefordert, neue Wege zu gehen. Improvisieren war erwünscht oder sogar gefordert. Nun beginnt eine Phase von Lockerung und die Normalität kehrt nach und nach zurück.

Jetzt kommt der entscheidende Moment: Springen wir nun einfach wieder zurück zum früher Gewohnten oder was kann man aus dieser erzwungenen Experimentierphase mitnehmen bzw. nachhaltig weiterentwickeln?

 

Vielschichtige Fragen stehen an, die vor allem auch deshalb so schwierig zu beantworten sind, weil die Zukunft weiterhin kaum prognostizierbar ist. Für Verantwortungsträger*innen geht es in einem noch stärkeren Masse darum, einen guten Umgang mit Unsicherheit zu finden und auch andere auf diesem Weg zu leiten oder zu begleiten.

 

Aus dieser Situation heraus, ist die Idee für diesen Reflexions-Parcours entstanden. Denn wir gehen davon aus, dass die folgenden drei Faktoren hilfreich für den Umgang mit Unsicherheit sind:

  • Verbindung: Gemeinsam ist man weniger allein – Führung und Verantwortung kann sich mitunter einsam anfühlen. Der Austausch mit Gleichgesinnten hilft sich in seinen Gedanken zu sortieren.

  • Inspiration: Kreativität und inspirierende Ideen können aus dem Abgleich verschiedener Felder entstehen und durch Menschen mit anderen Herangehensweisen.

  • Gute Erdung: Gute Entscheidungen unter Unsicherheit basieren auf einem guten Kontakt zu sich selbst (z.B. eigene Unsicherheiten wahrnehmen und aktiv damit umgehen und nicht nur agieren)

Der Rahmen und Organisatorisches

Termine und Dauer:  Der Reflexions-Parcours dauert jeweils 2,5h und findet an folgenden Terminen statt:

  • 10. Juni, 15:30 – 18:00

  • 12. Juni, 10:00 - 12:30

  • 16. Juni, 18:00 - 20:30

 

Teilnehmerzahl: 10 bis max. 16 Teilnehmende pro Termin

Ort: Wir treffen uns in der Skulpturhalle in Basel. Der ungewöhnliche Rahmen mit antiken Plastiken kann zum Umdenken anregen und soll uns einen angemessenen und vor allem COVID19-sicheren Begegnungsraum bieten.

Corona-Hinweis: Die Veranstaltung wird unter Einhaltung der Hygieneregeln und Abstandsvorschriften gemäss Vorgaben zu COVID19 durchgeführt. Die Durchführung erfolgt in einer Gruppe von maximal 16 Teilnehmenden in einem Raum von 500m2 Fläche und unter Vorbehalt, dass die gesetzlichen Vorgaben per Durchführungsdatum dies ermöglichen.

Zielgruppe: Wir wollen Menschen zusammenbringen, die in ihrer Fach- oder Linienführung neue Wege gehen wollen und nach Inspiration, Austausch und einem Netzwerk von Gleichgesinnten suchen. Also Menschen, die ihre Organisation innovativ weiterentwickeln wollen und die Chancen in der Krise nutzen wollen. 

Unkostenbeitrag: Fr. 110.- pro Person. Sie erhalten erst nach der Veranstaltung eine Rechnung zugestellt. 

Anmelden

Der Reflexions-Parcours für Fach- und Führungsverantwortliche
Jun 16, 6:00 PM – 8:30 PM
Skulpturhalle Basel, Mittlere Str. 17, 4056 Basel, Schweiz
Der Reflexions-Parcours für Fach- und Führungsverantwortliche
Jun 12, 10:00 AM – 12:30 PM
Skulpturhalle Basel, Mittlere Str. 17, 4056 Basel, Schweiz
Der Reflexions-Parcours für Fach- und Führungsverantwortliche
Jun 10, 3:30 PM – 6:00 PM
Skulpturhalle Basel, Mittlere Str. 17, 4056 Basel, Schweiz
 
 

​Über uns

Wir schätzen den Austausch untereinander und wollen auch anderen Räume dafür bieten. Denn unseres Erachtens ist eine bewusste Reflexionspraxis von Fach- und Führungsverantwortlichen essentiell für eine erfolgreiche, zukunftsfähige Transformation von Organisationen. Dazu gehört ein reflektierter Umgang mit Unsicherheit.

 

Unser Netzwerk will dazu anregen und ermutigen, Reflexionsräume innerhalb der eigenen Organisationen zu schaffen und die Möglichkeit eröffnen, sich in einer Community von bewussten Führungspersonen zu vernetzen.

Kristina_Hermann.jpg

Kristina Hermann

Psychologin, tätig als Organisationsberaterin/Coach/Trainerin sowie Gesellschafterin bei Coverdale Schweiz.

Profil bei Coverdale Schweiz

Leonie Burri.jpg

Leonie Burri

Psychologin, tätig als Expertin in der Schulentwicklung am Pädagogischen Zentrum Basel-Stadt und selbstständig tätig als Coach und Organisationsentwicklerin.

Profil bei www.leonieburri.ch

Thomas Berger.jpg

Thomas Berger

Wirtschaftsingenieur, tätig als Organisationsberater und Führungscoach in der Digitalen Transformation und Gesellschafter bei KlarSinn GmbH, Pratteln.


Profil bei www.klarsinn-coaching.ch

Andrea Kleinhuber

Anthropologin, tätig in der Führungsentwicklung am Universitätsspital Basel und selbstständige Tätigkeit als Trainerin/Moderatorin, Coach und Organisationsentwicklerin in Basel.
 

 

Kontakt

Fragen zur Veranstaltung? 

Rufen Sie uns an:

Tel.: +41 61 205 19 40

per E-Mail:

Korrespondenzadresse:

Coverdale Schweiz AG

St. Alban-Vorstadt 16

CH-4010 Basel